Hinweis: brandenburg.de hat seine Internet-Seiten auf barrierefreien Zugriff optimiert und verwendet deshalb standardisiertes CSS (Stylesheets). Sollte Ihr Browser dieses nicht korrekt anzeigen, unterstützt er nicht die üblichen Webstandards. Weitere Informationen finden Sie hier.
Logo und Link zum Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe

Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe - Naturtourismus


Besucherzentrum des Biosphärenreservates auf der Burg Lenzen

Nach einer langen, wechselvollen Geschichte Museumseröffnung in Lenzen (Foto: Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe-Brandenburg)gehört die Burg Lenzen seit 1993 dem Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND). Hinter historischen Mauern entsteht ein modernes Besucherzentrum mit Tagungshaus, Galerie und Restaurant.

Im Besucherzentrum des Biosphärenreservates mit der Ausstellung „Mensch und Strom“, die seit 2004 geöffnet ist, wird die Flusslandschaft lebendig. Historisches, Wissenswertes über Auenökologie und Hochwasserschutz, über das Biosphärenreservat und die Elbeflut 2002 bietet die Schau über vier Etagen, bis hinauf in die Kuppel des mittelalterlichen Burgturms. Von hier oben bietet sich ein großartiger Blick auf die Flusslandschaft.

Angebote auf Burg Lenzen

  • Führungen im Heimatmuseum und in der Ausstellung „Mensch und Strom
  • Exkursionen in die Flusslandschaft
  • Platz für Seminare im Teehaus
  • Naturerlebnis- und Umweltbildungsprogramme für Kinder und Erwachsene
  • Bootsfahrten mit der „Kleinen Dott

Kontakt

weitere Informationen  www.burg-lenzen.de


29.03.2011

Kontakt:
Landesamt für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz Brandenburg, Neuhausstraße 9, 19322 Rühstädt, Referat GR 5 Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe, Dr. Sven Rannow, Tel.: 038791/ 980 12, Fax: 038791/ 980 11, E-Mail: Sven.Rannow@LUGV.Brandenburg.de